Der Firmenlauf Chiemgau wird der „größte Betriebsausflug der Region“ sein – passend zum Motto. Dass das Starterfeld zur Premiere am Donnerstag, den 21. Juni 2018 in Chieming so groß sein würde, damit hatten die Veranstalter im Vorfeld nicht gerechnet. Über 920 Läufer und Läuferin, darunter 794 MitarbeiterInnen, 62 Auszubildende, 59 Chefs und Cheffinnen und sogar drei Rentner werden sich auf die 5 Kilometer lange Strecke machen.
„Wir freuen uns, dass der Firmenlauf schon im ersten Jahr so gut angenommen wird!“, sagt Anton Bernauer, Verantwortlicher für Regionalmanagement & Veranstaltungen der Wirtschaftsregion Chiemgau. Das Unternehmen für Wirtschaftsförderung war gemeinsam mit dem Gewerbeverband Traunstein Initiator des Events. „‚Gesunde Firmen laufen länger‘, ist einer der Leitsätze des Firmenlauf Chiemgau. Für den Chiemgau als sportliche, aktive und wirtschaftlich starke Region ist so ein Event genau das richtige!“, ist Bernauer überzeugt.
Dass das Konzept aus Bewegung, Messe und Möglichkeit zum Netzwerken aufgeht, beweisen die Anmeldezahlen. „Unser Ziel war es, zur Premiere rund 450 Läufer aus Firmen der Region an den Start zu bekommen. Dass es zum Anmeldeschluss fast doppelt so viele wurden, zeigt, wie aktiv die Region tatsächlich ist.“, freut sich Organisations-Chef Sven Hindl.
Um 18:30 Uhr begeben sich die Läufer und Walker am Donnerstag den 21. Juni 2018 auf die fünf Kilometer lange Strecke. Start ist am Chiemseering, Chieming. Der Kurs beginnt in Richtung Stöttham und Schützing und führt Teilnehmer am Chiemseeufer entlang zurück zum Ziel am Chiemseering.
Unangefochtener Mannschafts-Spitzenreiter unter den 920 Aktiven wird das Team der Kliniken Südostbayern AG sein. Beeindruckende 103 Mitarbeiter konnten sie aktivieren. Daneben finden sich vom regionalen Handwerksbetrieb, über Ämter und Gemeinden, Organisationen, wie der Lebenshilfe, bis hin zu international agierenden Unternehmen Mannschaften aus allen Geschäftsbereichen. „Mit 482 Walkerinnen und Läuferinnen sind über 50% der Starter weiblich.“, macht Organisationsleiter Hindl auf eine für Sportevents durchaus ungewöhnliche Zahl aufmerksam, und liefert gleich eine Begründung: „Der Firmenlauf ist eben nicht nur gesunde Bewegung ohne Zeitdruck. Bei dem Event geht es auch darum, gemeinsam etwas außerhalb des Geschäftsalltags zu unternehmen. Kontakte aufzufrischen und zu pflegen.“ Das können alle Teilnehmer nach dem Lauf bei der After-Work-After-Run-Party.

Alle Infos hier auf den Seiten: www.firmenlauf-chiemgau.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.